Liebe blacksheep Freunde,

wir nähern uns mit Riesenschritten dem 4. blacksheep Festival, das von Donnerstag bis Samstag, 22. bis 24. Juni, rund ums Bonfelder Schloss stattfindet. Damit die Tickets, die wir mit der Post verschicken, noch rechtzeitig bei euch ankommen, beenden wir den Kartenvorverkauf in unserem Onlineshop am Donnerstag, 15. Juni, um 24 Uhr. Tickets zum Selbstausdrucken (Print@Home) können soweit verfügbar noch am jeweiligen Festivaltag bis 12 Uhr geordert werden. Wer Tickets verkaufen oder tauschen möchte, kann dies über unsere Facebook-Seite versuchen. Wir haben dort einen entsprechenden Post eingerichtet.

Sicherheit

So intensiv, wie wir uns mit der Programmgestaltung beschäftigt haben, so genau schauen wir auch auf das Thema Sicherheit: Wir haben uns mit den Sicherheitsbestimmungen anderer Festivals beschäftigt, uns mit Behörden und der Polizei abgestimmt und zusätzliche Maßnahmen getroffen, um die Sicherheit auf unserem Gelände so hoch wie möglich zu gestalten. Neu sind in diesem Jahr Taschen- und Personenkontrollen an den Einlässen. Damit es dort zu keinen langen Wartezeiten kommt, wurden die Einlasszeiten um jeweils eine halbe Stunde vorverlegt. Kontrollierte Taschen und Gürteltaschen werden mit einem Bändel gekennzeichnet. „Wir wissen, dass wir ein tolles und friedliches Publikum haben“, sagt Kreativteamleiter Franz Koroknay: „Trotzdem kommen wir in diesem Jahr an Taschen- und Personenkontrollen nicht vorbei. Wenn hier jeder seinen Beitrag leistet und tatsächlich nur mitbringt, was er auf dem Festivalgelände unbedingt braucht, gehen die Kontrollen zügig über die Bühne und wir können ein unbeschwertes Festival miteinander erleben.“

Geänderte Einlasszeiten sind:

• Donnerstag, 22. Juni, Einlass 17.30 Uhr, Programmbeginn 18.30 Uhr.

• Freitag, 23. Juni, Einlass 17.30 Uhr, Programmbeginn 18.45 Uhr.

• Samstag, 24. Juni, Einlass 14 Uhr, programmbeginn 15.35 Uhr.

Mitgenommen werden dürfen:

• Kleine Digitalkameras und Handys

• Kleine Handtaschen (in etwa DIN A 4) sowie Bauch- und Gürteltaschen

• Jacken, Regenschutz und persönliche Kleidung

Folgendes darf nicht auf das Veranstaltungsgelände mitgenommen werden:

• Große Taschen, Koffer, Rucksäcke, Turnbeutel

• Getränke

• Profi-Fotoausrüstungen, Spiegelreflex- und Videokameras

• Fackeln, Feuerwerkskörper und andere brennbare Gegenstände

• Waffen, Messer und sonstige gefährliche Gegenstände

• Alle weiteren Gegenstände, die eine Gefahr für Besucher, Künstler und Mitarbeiter darstellen können

Diese Gegenstände können leider auch nicht bei uns deponiert werden, also bitte gleich zu Hause oder im Auto lassen!

---

Hier klicken, um einen Titel oder einen Text einzufügen.

Micky & The Motorcars (USA)

Beim blacksheep Festival präsentieren sich die Texaner Micky & The Motorcars in frischer Spiellaune und mit starken, neuen Songs. Bandleader Micky Braun und sein Bruder Gary gelten mit ihrer Combo in der Familienhierarchie ja als so etwas wie die kleine Unterabteilung der höher dotierten Reckless Kelly (mit den älteren Brüdern Willy und Cody Braun). Aber es wäre schlicht ungerecht, daraus fehlende Anerkennung in der Texamericana/Country Rock-Gemeinde abzuleiten. Im Gegenteil: Mit ihren dynamischen Shows und durchweg sehr souveränen Studioproduktionen begeistern Micky & The Motorcars seit Beginn des Jahrtausends nicht nur eingeschworenen Fans, sondern tragen ihre ganz spezielle Auslegung sogenannter Red Dirt Music in die Welt. Es wird Zeit, dass sie auch in Deutschland bekannter werden.

---

Saga (Kanada)

Eine ganz starke Fanbase hierzulande haben seit den 80er-Jahren die Kanadier Saga und ihr Progressiver Rock: Hits wie "Wind him up", "On the loose", "Humble stance" oder "Don't be late" werden von Radiostationen auf der Welt gespielt. Saga verkauften bis dato über acht Millionen Tonträger. Die Band wurde 1977 von Bassist Jim Crichton, seinem Bruder Ian an der Gitarre und dem walisischem Sänger Michael Sadler gegründet. Alle drei sind noch dabei und prägend den ganz eigenen Sound der Gruppe. Ihre unverwechselbare Handschrift. Keyboarder Greg Chadd wurde 1980 von Jim "Daryl" Gilmour ersetzt. Der langjährige Drummer Steve Negus verließ die Band krankheitsbedingt in den 90er-Jahren. Seit 2012 spielt der junge Kanadier Mike Thorne bei Saga. Michael Sadler ging 2007 nach der Geburt seines Sohnes, kehrte 2011 aber zurück, um der Band ihre einzigartige Stimme wiederzugeben. Der Countdown läuft: Nur noch wenige Tage, dann spielen Saga beim blacksheep Festival in Bonfeld.

---

Festival-App

Und hier noch einmal der QR-Code, der Euch direkten Weges zu unserer Festival-App führt. Bitte ladet Euch das Schaf auf Euer Smartphone. Wir schicken Euch dorthin eine Nachricht, falls sich etwa beim Programm etwas ändert.