---

Donnerstag ausverkauft

Drei ganz unterschiedliche Acts. Dreimal Freude an guter, handgemachter Musik mit Tom James, Stacie Collins und David Knopfler, dem Mitbegründer der Dire Straits: kein Wunder, dass es beim blacksheep Festival für den Auftakt am Donnerstag, 22. Juni, keine Tickets mehr gibt. David Knopfler spielt nicht nur alte Dire-Straits-Stücke sowie Kompositionen aus seiner erfolgreichen Solo-Karriere: Er bringt auch international gefragte Musiker mit. Einer von ihnen ist der Keyboarder Alan Clark, der bis 1995 Mitglied von Dire Straits war: in Höchstform zu hören in "Walk of Life". Wie Knopfler blickt auch Clark auf eine großartige Laufbahn zurück: Etwa als Begleiter von Marius Müller-Westernhagen auf dessen Williamsburg-Tournee 2010

Bier-Seminar - Jetzt anmelden!

Liebe Festivalbesucher! Wir haben für Euch ein ganz besonderes Schmankerl: ein Bierseminar in der kleinen, feinen Privatbrauerei Gässle-Bräu in Bad Rappenau am Freitag, 23. Juni, von 15 bis 17 Uhr. Der Besitzer, Rüdiger Winter, lässt acht Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein paar seiner eigenen Gebräue kosten und erzählt Wissenswertes über die Geschichte des Biers. Dieses Angebot gilt nur für Festivalbesucher – alle anderen haben unterm Jahr immer mal wieder Gelegenheit, an einem Bier- oder Bierbrauseminar bei Rüdiger Winter teilzunehmen. Teilnahmegebühr: 15 Euro.

Anmeldung direkt bei Rüdiger Winter, winnerjagd@web.de.

---

Programm am Festivalfreitag

Großartige Musiker erleben die Besucher am Freitag, 23. Juni, wenn sechs nationale und internationale Acts auf drei Bühnen spielen, wenn der Kids- und Juniorclub für angemeldete Kinder erstmals wieder seine Tore öffnet und der Schlosspark mit seiner abwechslungsreichen Gastronomie zum Flanieren einlädt.

Das Gitarrenduo Kids of Adelaide aus Stuttgart eröffnet mit Independent Folk-Rock um 18.45 Uhr den Konzertabend. Zwei Talente. Grachmusikoff dagegen ist eine Legende. Die Brüder Alex und Georg Köberlein sowie Hansi Fink spielen vermutlich das letzten Mal hier: Nach 35 Jahren ist die Band offiziell auf Abschiedstour.

Mit Alan Doyle kommt ein Musiker nach Bonfeld, der in seiner Heimat Kanada ebenfalls eine Legende ist: als Gründer und Frontman der Gruppe Great Big Sea, als Bestsellerautor und als Schauspieler. Für uns ist Doyle einer der nettesten Musiker, die wir je in Bonfeld hatten. Publikumsliebling 2015. Zum Status "Publikumsliebling" könnte es auch das Frauen-Duo Sound of the Sirens aus Großbritannien bringen, mit seinen wunderschönen Stimmen, den eingängigen Melodien. Oder die verrückten Finnen von Steve’n’Seagulls. Beide Bands sind zum ersten Mal in der Region, Steve'n'Seagulls spielten 2015 beim Wacken-Open-Air, sind in Deutschland aber immer noch ein Geheimtipp. Den Höhepunkt des Freitags bilden The Hooters (Foto: Stefan Kaiser), die mit Songs wie "500 Miles", "All you Zombies" oder "Johnny B" Musikgeschichte geschrieben haben.

Mehr dazu

---

Tickets / Fahrschein

Das Festivalticket gilt Dank einer Kooperation mit dem HNV auf der Stadtbahnroute Heilbronn-Neckarsulm-Bad Friedrichshall-Bad Wimpfen-Bad Rappenau auch als Fahrschein. Vom Bad Rappenauer Bahnhof fährt um 17.45 Uhr, 18.45 Uhr, 19.35 Uhr, 20.45 Uhr ein kostenloser Hofmann-Bus zum Festivalgelände.

Der kann selbstverständlich auch von Fußgängern und Stadtbahngäste aus Sinsheim-Grombach-Babstadt genutzt werden. Das Ticket für das sagenhafte Programm am Freitag kostet 45 Euro. Hier gibt es noch ausreichend Tickets. Samstags bezahlt ihr für neun Acts, darunter Nazareth und Saga, 49 Euro – und dieser Tag wird noch vor dem Festival ausverkauft sein. Also beeilt Euch! Das Kombiticket kostet 85 Euro. VIP-Ticktes sind nur noch freitags für 120 Euro zu haben. Darin ist das Catering bei Uwe Straub in einerm besonders idyllischen Teil des Schlossparks enthalten.