---

Liebe Abonennten,

Wie das Leben so spielt: Im Abstand von zwei Tagen haben wir zwei Absagen erhalten, über die wir zunächst sehr unglücklich waren; für die wir nach einer fieberhaften Suche aber einen mehr als gleichwertigen Ersatz gefunden haben.

Die Sons of Settlers, die das blacksheep Festival am Freitag um 18.45 Uhr eröffnen sollten, dürfen aus Südafrika nicht ausreisen. Für sie kommt die Kasseler Folk-Rock-Formation Bloodmother, die beim 2. blacksheep Bandcontest um den FÖRCH Nachwuchsförderpreis, powered by CANTON nur wenige Zähler hinter dem damaligen Sieger, The Emma Project aus Berlin, landete. Saori Jo musste ihren Auftritt bei uns am Samstag, 4. Juni, um 18.15 Uhr aufgrund ihrer Schwangerschaft absagen. Für die Französin präsentieren wir nun Bell Book & Candle, eine Band, die schon zwei Mal bei uns war, einfach, weil wir diese herausragenden Musiker live so mögen, und weil sie mehr zu bieten haben als ihre Welthits "Rescue me" und "Louise". Freut Euch also mit uns auf zwei überraschende Acts. 

ACHTUNG: Tickets für Donnerstag, 2. Juni, und Samstag, 4. Juni, gibt es ab sofort nur noch als Print@Home-Ticket zum Selbstausdrucken, in unseren Vorverkaufsstellen und - für Donnerstag und Samstag - an der Abendkasse. Bitte beachtet die aktuellen Informationen auf unserer Website: Der Donnerstag mit Old Blind Dogs, Genevieve Chadwick und Fools Garden könnte kurz vor dem Festival ebenfalls ausverkauft sein.

---

 

Bloodmother (Deutschland)

Freitag, 3. Juni, 18.45 Uhr, Kornspeicherbühne
AUSVERKAUFT

Bloodmother steht für eingängige, mitreißende Melodien, gepaart mit unkonventionellen Arrangements, harten Passagen und einer leidenschaftlichen Live-Performance, die keinen Zuschauer unbewegt lässt. Anfang 2011 hat sich die Band in dieser Formation gefunden und einen Stil entwickelt, der sich „Progressive Folk-Rock“ nennt.

Die Zuschauer, die seit dem Release der 7-Song-EP „Ballads of Soil and Spirit“ 2012 die Band live gesehen haben, wissen, was das heißt – mehrstimmiger Gesang, eine sphärischen E-Gitarre, eine schnurrende Akustikgitarre und fliegende Haare, die auf einem mächtgen Bass, tribal-artiger Percussion und treibenden Drums reiten.

Pressestimme: Als Quintett liefern „Bloodmother“ einen intensiven und glaubwürdigen Set ab, auch in Sachen Optik. Beim Intro von „Vagabond“ humpelt Frontman Kevin mit geschulterter Gitarre zum schleppenden Rhythmus an die Rampe und zum Mikro. Zerrissene Optik zu präzisem Spiel, das ist der Stil der Band, bei der sich die Show nicht auf die Bühne beschränkt. Lead-Gitarrist Marc Andrejkovits springt für sein Solo bei „Laid to waste“ auch von der Bühne und spielt es Arm in Arm mit einem Fan. Waldeckische Landeszeitung/Frankenberger Zeitung (Oktober 2011)

VIDEO

Die Band
Marc Andrejkovits – Gitarre
Kevin Füllung – Gesang
Marco Ferchland – Bass
Marc Seefries – Schlagzeug

Website: www.bloodmother.org

Bell Book & Candle

Samstag, 4. Juni, 18.15 Uhr, Innenhofbühne
Tickets: 43 Euro Vorverkaufsstellen und Abendkasse

Was kann es für eine Band Schöneres geben, als gleich mit der ersten Single einen Riesenhit zu landen? Eine Nummer, an der keiner vorbei kommt – nicht nur hier, sondern in vielen anderen Ländern. „Rescue me“ wurde millionenfach verkauft und führte in über 20 Ländern die Charts an. Doch was kann es für eine Band Schwierigeres geben, als gleich mit der ersten Single einen Riesenhit zu landen? Und oftmals nur auf dieses eine Lied reduziert zu werden? Dass Bell Book & Candle weitaus mehr zu bieten hat, wissen die Fans in der Region: Die Gruppe war 2013 und beim blacksheep Festival 2014 bei uns – und hat jedes Mal eine wahnsinnig gute Performance abgeliefert. 

Weil sie sich und ihren Fans treu blieben, haben Jana Groß, Hendrik Röder und Andy Birr vor Kurzem ihr 20. Bandjubiläum gefeiert. Die Fakten: Weit mehr als zwei Millionen verkaufter Tonträger, über 1500 Konzerte zwischen Texas und Templin. Gold, Platin, Goldene Europa und Goldene Kamera. Soundtracks für „Schimanski“ und die ARD-Serie „Das Beste aus meinem Leben“, Support für Whitney Houston und Roxette,  fünf Studioalben („Read My Sign“ – 1997, „Longing“ – 1999, „The Tube“ – 2001, „Prime Time“ – 2003, „Bigger“ – 2005) und ein Unplugged Album ( „3 Days Under Pressure“-2009). Das jüngste Baby heißt: „Remainder“.

Wir sind dankbar, dass Jana, Hendrik und Andy bei unserer Suche nach einem Ersatz für die schwangere Saori Jo spontan zugesagt haben zu kommen: Und so freuen wir uns auf eine deutsche Popband, die aus Musikern besteht, deren Freude am Spiel auf das Publikum jedes Mal aufs Neue überspringt. Wie der berühmte Funken! Danke, dass Ihr dabei seid! Ihr habt uns: GERETTET.

VIDEO

Die Band

Jana Groß – Gesang
Hendrik Röder – Bass
Andy Birr – Gitarre

Website: www.bellbookandcandle.de 

Antigone Rising (USA) 

Samstag, 4. Juni, 18.15 Uhr, Innenhofbühne
Tickets: 43 Euro Vorverkaufsstellen und Abendkasse

Kommen wir zu unserer lezten Bandvorstellung für heute, kommen wir zu einer ganz spannenden Frauenband aus den Vereinigten Staaten von Amerika: zu Antigone Rising. 

Wer die Bangles mag, wird diese Band lieben: Die vier Mädels von Antigone Rising standen nicht nur zusammen mit den Bangles, Rolling Stones, Aerosmith, Joan Jett and the Blackhearts und anderen auf der Bühne. Sie präsentieren auch genialen Country Rock, der in den Staaten und in Kanada eine große Fangemeinde hat. Zugleich sind Antigone Rising politisch aktiv: Die Hochzeit von Bandgründerin Kristen Ellis-Henderson und ihrer Freundin Sarah Ellis sorgte für landesweites Aufsehen, als sich die beiden 2013 küssend auf dem Cover des Time Magazine abbilden ließen – als Statement für mehr Toleranz gegenüber gleichgeschlechtlicher Liebe.

Das, und ihre Musik, lieben die Fans an Antigone Rising. Und deshalb unterstützen sie neue Projekte der Band mit Hilfe von Crowdfunding auch finanziell. Als Dankeschön dürfen Spender mit Bandmitgliedern zum Beispiel bowlen gehen oder sie zu privaten Hauskonzerten einladen. Zum Geburtstag kann es passieren, dass Antigone Rising anruft und gratuliert. Eine außergewöhnliche Frauenband also, auf die wir uns sehr freuen.

Die Band:

– Kristen Ellis-Henderson, Bass
– Nini Camps, Gesang, Rhythmusgitarre
– Cathy Henderson, Gitarre
– Dena Tauriello, Schlagzeug

Website: www.antigonerising.com

---

Ticketpreise und Vorverkaufsstellen

Donnerstag, 2. Juni, 27 Euro
Freitag, 3. Juni, AUSVERKAUFT
Samstag, 4. Juni, 43 Euro
Kombiticket (Fr., Sa.), AUSVERKAUFT
Festivalticket (Do., Fr., Sa.), AUSVERKAUFT

Kid's & Junior Club, 10 Euro
Freier Eintritt für Kinder eines erwachsenen Besuchers bis einschließlich 14 Jahre
Freier Eintritt für Begleitperson eines Menschen mit Behinderung, Merkmal B
Kostenloses Parken
Ticket ist Fahrschein auf der Stadtbahnstrecke S42 HN-NSU-Bad Friedrichshall, Bad Wimpfen, Bad Rappenau. Von dort aus geht es mit einem kostenlosen Bus-Shuttle der Firma Hofmann nach Bonfeld.

ONLINESHOP

Vorverkaufsstellen