Alphaville

Deutschland

Alphaville hat sich mit ihren großen Hits unsterblich gemacht und ist im wahrsten Sinne des Wortes „Forever Young“.

Alphaville hatten Welthits wie „Big in Japan“, „Sounds like a Melody“, „Jet Set“, „Dance with me“ und natürlich „Forever young“. Frontman Marian Gold kennt die Glanz- und Schattenseiten des Erfolgs wie kaum ein Zweiter.

Einerseits erlaubte er sich lange Aus-Zeiten. Andererseits tourt er seit 1995 ununterbrochen mit Alphaville, wobei sich intime Clubkonzerte mit Stadion- und Festivalauftritten vor Zehntausenden regelmäßig abwechseln. Diese beiden Erfahrungen, also die Freiheit ohne Druck zu kennen, wie auch die Bürde des Welterfolgs erlebt zu haben, halfen beim Schreiben und Produzieren der neuen Songs, die es nun auf CD, Vinyl, als Download und Stream zu hören gibt.

Mit „Strange Attractor“ veröffentlichen die Band Alphaville ihr siebtes Studio-Album im 35. Jahr ihres Bestehens.

“Ich wollte in erster Linie neues Material für eine neue Band. Der Sound von Alphaville hatte sich verändert. Und viele der neuen Stücke erfuhren dann noch zusätzlich extreme Veränderungen. Das kam durch die enorm lange Produktionszeit von fünf Jahren. Wir mussten erst in Erfahrung bringen, welches Potenzial diese Stücke in sich bergen.” Sänger Marian Gold über den neuen Sound, den Alphaville im Jahr 2017 präsentieren.

Alphaville war DIE deutsche Band der 80er Jahre. Die 1983 in Münster gegründete Pop-Band gehörte in den Achtzigern zu einer ganz großen. Sie dominierten wochenlang mit ihren erfolgreichen Hits die obersten Plätze der Single-Charts und spielten auch mit ihren herausgebrachten Plattenalben auf den Spitzenrängen mit. Frontsänger Marian Gold hatte zusammen mit Bernhard Lloyd und Frank Mertens zunächst unter dem Bandnamen Forever Young gespielt, allerdings nannten sie sich bereits ein Jahr später Alphaville nach dem gleichnamigen Film des französischen Regisseurs Jean-Luc Godard.

Jede Single ein Hit

Gleich ihre erste Single „Big in Japan“ wurde ein riesengroßer Hit und landete sogar auf dem ersten Platz der US-Charts. Auch „Sounds like a Melody“ und „Forever Young“ wurden zu unvergesslichen Hits aus der Erfolgsgeschichte der deutschen Synthpop-Band und waren Auskopplungen aus ihrem ersten Debütalbum „Forever Young“. Ende 1984 stieß Gitarrist und Keyboarder Ricky Echolette zu Alphaville, nachdem Frank Mertens die Band verlassen hatte. Es folgte das zweite Studioalbum „Afternoons in Utopia“ mit großen Hits wie „Dance with Me“.

Alphaville – eine Erfolgsgeschichte ohne Ende

Die deutsche Synthpop-Band liefert konstant große Musik ab und produzierte insgesamt sieben Studioalben, das bisher letzte kam 2017 mit dem Titel „Strange Attractor“ heraus. Parallel dazu wurden zwei Live-Alben, sechs Kompilations-Albenund zwei Remix-Alben herausgebracht sowie ein Tribute-Album. Die erfolgreiche deutsche Band der 80er Jahre ist auch darüber hinaus sehr erfolgreich und kann bei ihren Fans auch weiterhin mit ihren Singleauskopplungen punkten.

Unvergleichlich und unvergessen

Alphaville hat sich mit ihren großen Hits unsterblich gemacht und ist im wahrsten Sinne des Wortes „Forever Young“ – denn ihre Fans aus den 80ern sowieso aber auch viele neue Fans, die begeistert keines ihrer Konzerte versäumen, können diesen Song in allen Strophen mitsingen. Auch „Big in Japan“ und „Sounds like a Melody“ folgen diesem Phänomen. Und so kann sich Sänger Marian Gold nach wie vor großer Beliebtheit erfreuen und füllt problemlos große Hallen für die Konzerte.

Weitere Informationen Webseite Youtube

Zurück zum Line-Up