Guten Morgen, Bonfeld!

Was für ein Auftakt! Zwei großartige Acts im Trockenen – und dann kam er doch: der Regen. Wir haben schnell kostenlose Umhänge verteilt – als ganz besonderen Service für unsere Gäste.

Und so haben über 1000 Menschen an diesem Donnerstag ausgelassen gefeiert und bis zum letzten Ton mit Pete Howarth, Pete Lincoln  und Mick Wilson, den drei sympathischen Frontmännern von The Hollies, The Sweet und 10cc, mitgesungen: „All I need is the Air that I breath – and to love you“.

Zuvor begeisterten uns die stimmstarken Hanne Kah, auch die deutsche Antwort auf Amy Macdonald genannt, und die fantastischen Jungs von der amerikanischen Band of Heathens.

Kaum war der erste Festivalabend zu Ende, stand auch schon der Materialtruck von Gotthard vor der Tür, eine jener Topbands, die heute Abend ab 18.30 Uhr bei uns spielen (scroll down). Wir erwarten heute zirka 2100 Besucher. Alle drei Bühnen werden bespielt. Und wenn das Wetter hält, kommen noch einige Besucher an der Abendkasse dazu.

Wir sehen uns in Bonfeld! Dem fantastischsten Dorf der Welt!

P.S.: Du weißt es vielleicht nicht: Aber Bonfeld hat 1800 Einwohner. Wenn blacksheep Festival ist, sind es ein kleines bisschen mehr!

Line-up Freitag, 8. Juni 2018

  • Gitze & Band (Deutschland), 18.40 Uhr, Innenhofbühne
  • Django 3000 (Deutschland), 18.45 Uhr, Kornspeicherbühne
  • Levellers unplugged (UK), 20 Uhr, Schlossparkbühne
  • Zervas & Pepper (UK), 21.25 Uhr, Innenhofbühne
  • Stefanie Heinzmann (Schweiz), 21.25 Uhr, Kornspeicherbühne
  • Gotthard unplugged (Schweiz), 22.50 Uhr, Schlossparkbühne

Ticket: 63 Euro an der Abendkasse