Erste Festivalbands gebucht

Zehn von 18 Bands für das 5. blacksheep Festival, Donnerstag, 7. Juni, bis Samstag, 9. Juni, sind gebucht. Drei stellen wir Euch vor. Warum tun wir das so früh? Weil es viele von Euch nicht erwarten können, Tickets zu kaufen.

Die könnt Ihr ab 15. September 2017 vorbestellen, Ihr bekommt sie dann ab 1. November zugeschickt. Ab 1. Dezember gibt es dann auch in den Vorverkaufsstellen Hardtickets. Damit Ihr was habt, was Ihr unter den Weihnachtsbaum legen könnt:

  • Frontm3n am Donnerstag, 7. Juni 2018
  • The Levellers am Freitag, 8. Juni 2018
  • Keywest am Samstag, 9. Juni 2018

Lies weiter

Hilfe für den Blauen Turm

Die blacksheep Kulturinitiative Bonfeld e.V. hat ihr Versprechen eingelöst, und den Erlös aus ihrem Getränkeverkauf bei der Kunstnacht in Bad Wimpfen gespendet.

317,46 Euro waren in dem hölzernen Blauen Turm, den Kreativteamleiter Franz Koroknay (links) nun überreichte. Davon kamen 23 Euro direkt von Besuchern. Kein großer Betrag, wie Koroknay sagte, vor allem nicht angesichts der Kosten, die für die Sanierung  des Stadtbild prägenden Denkmals anfallen. Doch der Guinness-Absatz war angesichts der schlechten Witterung nicht halb so hoch, wie blacksheep sich das gewünscht hätte: „Nächstes Jahr wieder“, versprach der Kreativteamleiter.

Die nächste Kunstnacht findet am Samstag, 5. Mai 2018, statt. 

Der Bad Wimpfener Bürgermeister Claus Brechter würdigte den blacksheep-Stand bei der zurückliegenden Kunstnacht als „tolle Aktion“. Er freute sich, die Spende stellvertretend für den Verein Alt-Wimpfen entgegen nehmen zu dürfen und bedankte sich seinerseits bei blacksheep mit einem kleinen Blauen Turm – ohne Gerüst.

Django Asül und Charity Night

Das 4. blacksheep Festival ist schon wieder ein paar Tage her, Besucherresonanz und Pressestimmen sind ausgewertet: Ab sofort blicken wir nach vorn auf die nächsten Veranstaltungen, die wir geplant haben.

Der Vorverkauf für Django Asül am Freitag, 22. September im Kursaal in Bad Wimpfen läuft. Ebenso gibt es Karten für die blacksheep Charity Night am Samstag, 4. November, ab 18 Uhr im Intersport redblue in Heilbronn.

TIPP

Wer sein Ticket für die Charity Night in einer der VVK-Stellen unseres Medienpartners Heilbronner Stimme. Kraichgau Stimme, Hohenloher Zeitung kauft, bekommt einen Fünf-Euro-Gutschein für einen Intersport-Einkauf dazu. Wir finden, dass das eine tolle Geste ist. Herzlichen Dank für diese Unterstützung.

„Ein Juwel“

Die Tage nach einem Festival sind für uns immer besondere Tage, weil da die Presse Ihre Bilanz zieht und Besucher und ihre Eindrücke mitteilen. Diese Resonanz fällt in diesem Jahr wieder sehr positiv aus. Scrollt einfach runter.

„best festival ever“

Drei Tage pralle Lebensfreude – blacksheep Festival schließt mit Besucherrekord

Das 4. Blacksheep Festival – Live im Bonfelder Schlosshof war so gut wie ausverkauft und damit ein voller Erfolg. Es ging an diesem Samstag mit einem neuen Besucherrekord zu Ende. Nach Auszählung aller Einlassdaten kommt die blacksheep Kulturinitiative Bonfeld auf über 8000 Besucher. Das sind über 500 mehr als im Vorjahr.

Monate vorher waren für den Donnerstag mit Topact David Knopfler keine Karten mehr zu bekommen. Nazareth, The Common Linnets und Saga sorgten am Samstag dafür, dass schon im Vorfeld des Festivals keine Karten mehr zu haben waren. Aufgrund des wunderbaren Wetters zog der Freitag auf der Zielgeraden Besucher an, die sich spontan auf den Weg gemacht haben „Hier ging an der Abendkasse und über Ticketskript noch einmal mehr als erwartet“, sagt der Vorsitzende, Ulrich Schneider.

Überwältigend war nach den Worten von Kreativteamleiter Franz Koroknay die Resonanz von Besuchern und Musikern. Blacksheep bekam von fast allen Bands das Prädikat „best festival ever“ zugesprochen. Die Common Linnets, Hunter & the Bear, The Hooters, Alan Doyle, Jersey Julie und viele andere wollen so bald wie möglich wiederkommen. Fast alle nahmen wahr, dass hier 260 Ehrenamtliche allein bei der Kulturinitiative mit sehr viel Liebe sehr engagiert arbeiten, dass sich alle, Besucher wie Künstler, wohlfühlen.

Die Verantwortlichen werden nun die Rückmeldungen zum Festival auswerten und an der einen oder anderen Stelle nachjustieren. Nach dem Festival ist vor dem Festival: Der Termin für das 5. blacksheep Festival steht: Die ersten Bands für die Tage von Donnerstag bis Freitag, 7. bis 9. Juni 2018 sind gebucht. Aktuelle Informationen auf www.blacksheep-festival.de.

Samstag ausverkauft

Liebe Festivalbesucher,

wir haben zwischenzeitlich viele Bilder von unseren eigenen, wunderbaren Fotografen Michaela, Ralf, Jörg und Jäg auf unserer Seite: FOTOGALERIEWir haben erste Posts auf Facebook, die alle von einem schönen blacksheep Auftakt erzählen. Auf stimme.de stehen tolle Berichte. Schaut einfach ab und zu bei uns im Netz vorbei. Oder noch besser: Schaut auf dem Festival vorbei. Der Samstag ist leider total ausverkauft.

Der Campingplatz ist voll

Liebe Festivalbesucher,

der Campingplatz ist belegt. Wir können leider keine Anmeldungen mehr entgegen nehmen. Ihr könnt Euch nur noch anmelden, wenn Ihr mit Zelt kommt. Für Wohnmobile, VW-Busse und Wohnwägen gibt es absolut keinen Platz mehr. Wer nicht angemeldet ist, muss abgewiesen werden.

Der nächste, leider kostenpflichtige Wohnmobilstellplatz, ist in Bad Rappenau. Hier sind die Kontaktdaten für Euch.

BTB Bad Rappenauer Touristikbetrieb GmbH
Gäste-Information
– im Foyer des RappSoDie –
Salinenstraße 37
74906 Bad Rappenau

Telefon: 07264 922-391
Telefax: 07264 922-398
E-Mail: gaesteinfo@badrappenau.de

Letzte Chance: Samstag auf der Zielgeraden

Die Schlossparkbühne steht: Für alle, die noch immer keine Karte für den Festivalsamstag mit Nazareth, The Common Linnets, The Brandos und Saga als Topacts haben: Die restlichen Tickets, die wir noch haben, dürften spätestens am Dienstag oder Mittwoch, 20. oder 21. Juni, weg sein. Es spielen am Freitag, 23. Juni, ab 18.45 Uhr (Einlass ab 17.30 Uhr): Grachmusikoff, Kids of Adelaide, Alan Doyle, Sound of the Sirens, Steve’n’Seagulls und The Hooters. Tickets im VVK kosten 45 Euro, an der Abendkasse 49 Euro.

Übrigens: Schaut Euch mal die Wetterprognose an. Wenn stimmt, was wir auf wetter.de lesen, dann werden wir wahnsinnig schöne Festivaltage erleben!

Es geht um Eure Sicherheit!

Liebe Festivalbesucher: Wir haben in diesem Jahr in Absprache mit den Behörden und mit der Polizei ein paar Maßnahmen getroffen, die neu für uns alle sind. Die Wichtigsten: Wir haben die Einlasszeiten um je eine halbe Stunde vorverlegt. Wir machen Taschen- und Personenkontrollen. Und wir akzeptieren keine großen Taschen und Rucksäcke mehr. Sorry, auch Profi-Fotoausrüstungen sind nur noch angemeldeten Pressevertretern sowie unserem eigenen Foto-Team erlaubt.

Alle Informationen zum Thema Sicherheit haben wir für Euch noch einmal hier zusammengefasst. Wir wollen alles dafür tun, damit wir gemeinsam ein harmonisches und friedliches Festival erleben. Dafür bitten wir um Eure Unterstützung und um Euer Verständnis, wenn es am Einlass zu Wartezeiten kommt.